Fototipps von Günter Born

So geht's, Fotodruck unter Windows

Besitzen Sie einen Fotodrucker und einen Computer, lassen sich Fotos aus Digitalkameras sehr einfach aus Grafikprogrammen zu Hause ausdrucken. Mit einer geeigneten Farbkalibrierung, die meist bei der Druckerinstallation vom Gerätehersteller mitgeliefert wird und gutem Fotopapier können diese Ausdruck qualitätsmäßig mit Laborabzügen mithalten.

Aber es gibt ein kleines Problem ...

Wer Fotos als Kontaktabzüge in den Standardformaten 9 x 13 cm, 10 x 15 cm oder 15 x 18 cm auf DIN A4 Fotopapier drucken möchte, sieht sich vor ein Problem gestellt. Die Druckfunktion gängiger Grafikprogramme kennt diese Abmessungen nicht. Die Fotos werden entweder auf volle Größe der Druckseite skaliert oder in den Originalabmessungen ausgedruckt. Beides ist unschön.

Programme zur Bildbearbeitung (XnView, Adobe PhotoShop Elements, PhotoImpact) etc. bieten zwar die Möglichkeit zum Festlegen der Fotoabmessungen - Sie müssen lediglich die Fotogröße statt in Pixel in cm angeben. Aber dies löst noch immer nicht ein anderes Problem: Wenn ich ein 9 x 13 cm Foto als Kontaktabzug drucke, verschwende ich einen Großteil des DIN A4 großen Fotopapiers. Rechnerisch gehen vier 9 x 13 Kontaktabzüge auf einen DIN A4-Bogen. Und bei 10 x 15 cm sind immer noch zwei Kontaktabzüge pro Bogen machbar.

Fotos in Windows XP drucken

Wer Microsoft Windows XP besitzt, ist fein raus. Sie müssen die Fotodateien nur in einem Bildordner (z.B. Eigene Dateien/Eigene Bilder) hinterlegt oder dem Ordner den Typ Fotoalbum bzw. Bilder zugewiesen haben. Um Fotos zu drucken, gehen Sie dann in folgenden Schritten vor:

1 Bereiten Sie Windows und den Drucker zur Ausgabe vor (Einschalten, Fotopapier einlegen etc.).

2 Öffnen Sie den Ordner, der Ihre Fotodateien enthält.

Bei einem Ordner für Bilddateien zeigt Windows XP in der linken Aufgabenleiste den Befehl Bild(er) drucken.

3 Klicken Sie auf den Befehl Bild(er) drucken.

Windows XP startet den Fotodruck-Assistenten, der Sie durch die Schritte zur Druckausgabe führt.

 

4 Den Startdialog des Assistenten bestätigen Sie durch einen Klick auf die Schaltfläche Weiter.

5 Im Dialogfeld Bildauswahlmarkieren Sie die auszudruckenden Bilder (einfach die Markierung der Kontrollkästchen in der rechten oberen Bildecke durch Anklicken setzen oder löschen).

6 Klicken Sie dann auf die Schaltfläche Weiter.

 

7 Im nächsten Dialogfeld wählen Sie den Drucker (falls mehrere Geräte vorhanden sind) und stellen ggf. die Druckoptionen (z.B. Papiersorte) ein, klicken Sie dann auf die Schaltfläche Weiter.

8 Wählen Sie im Dialogfeld Layoutauswahl das Layout, das Ihren Wünschen entspricht, und stellen Sie ggf. die Zahl der Abzüge ein.

9 Klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter.

Der Assistent bereitet jetzt die Druckausgabe vor und zeigt Ihnen dies in einem Dialogfeld. Ist der Druckauftrag fertig gestellt, erscheint der Abschlussdialog mit der Fertigmeldung. Das Dialogfeld schließen Sie durch Anklicken der Schaltfläche Fertig stellen. Sobald der Bogen gedruckt und getrocknet ist, können Sie ihn entnehmen und Einzelfotos per Schere oder Papierabschneider herstellen.

Hinweis: Diese Beschreibung stammt aus meinem Buch "Digitale Fotografie - Leichter Einstieg für Senioren" (Markt + Technik Verlag, ISBN 3-8272-6328-x).

Hilfe, ich habe eine ältere Windows-Version!

Sie haben kein Microsoft Windows XP sondern arbeiten noch mit Windows 95, 98, Millennium, NT oder 2000? Nun, einen Fotodruck-Assistenten als Programm werden Sie unter diesen Betriebssystemen vergeblich suchen. Dies ist aber kein Grund zur Verzweifelung, nur um ein paar Fotos richtig zu drucken, müssen Sie Ihr altes Windows nicht wegwerfen. Ich habe zwei Lösungen ausbaldovert, die sich zudem noch kostenlos nutzen lassen.

Wenn Sie Microsoft Word auf Ihrem Computer haben

Dann bietet die Firma Sigel - ein Hersteller von Spezialpapier, u.a. auch zum Fotodruck - genau das richtige für Sie. Gehen Sie zur Webseite http://www.sigel.de/html/down/a_photodruck.asp. Dort finden Sie den Fotodruck-Assistenten, den Sie direkt aus dem Internet starten oder als ZIP-Archiv herunterladen können.

1 Wer nur über ein langsames Modem verfügt und sonst auf dem PC bzw. mit ZIP-Archivdateien nicht so ganz fit ist, sollte einfach die Seite mit dem Fotodruck-Assistenten (http://www.sigel.de/download_world/plugins/assistenten/PhotoDruck-Assistent/photodruck/index.htm) starten. Sie gelangen zu einer Webseite, auf der die Firma Werbung für ihre Fotopapiere macht.

2 In der linken Spalte der Webseite finden Sie den Eintrag Gestaltete Vorlagen, den Sie anklicken müssen.

3 Anschließend wählen Sie in der rechten Spalte eine der vorgeschlagenen 5 Vorlagen aus. In den Spalten Vorschau und Beschreibung finden Sie Details zum Format der Kontaktabzüge und sehen auch, wie viele auf eine DIN A4-Seite passen.

4 Klicken Sie anschließend in der Spalte Vorlage mit der rechten Maustaste auf das Symbol des geöffneten Ordners.

5 Sobald der Internet Explorer das Kontextmenü öffnet, wählen Sie den Befehl Ziel speichern unter.

6 Sobald das Dialogfeld Speichern unter erscheint, legen Sie den Zielordner für den Download fest und bestätigen dies über die Speichern-Schaltfläche.

Windows wird jetzt die von Sigel angebotene Microsoft Word-Dokumentvorlage herunterladen und im betreffenden Ordner speichern. Die Vorlagen sind nur wenige hundert Kilobyte groß und auch per Modem in wenigen Sekunden geladen. Sie können die obigen Schritte wiederholen, um alle 5 Vorlagen lokal auf dem Computer zu speichern.

Hinweis: Das ZIP-Archiv des Fotodruck-Assistenten enthält diese Vorlagen ebenfalls, stellt Ihnen aber zusätzlich eine "Webseite" zur komfortablen Handhabung auf dem lokalen Computer bereit.

Möchten Sie den gesamten Fotodruck-Assistenten auf dem lokalen Computer installieren, gehen Sie in folgenden Schritten vor:

1 Klicken Sie auf der betreits erwähnten Webseite http://www.sigel.de/html/down/a_photodruck.asp des Herstellers Sigel den Link Download an, um das komplette ZIP-Archiv herunterzuladen. Beachten Sie aber, dass die ZIP-Datei über 4 Megabyte umfasst.

2 Sobald das Dialogfeld Speichern unter erscheint, legen Sie den Zielordner für den Download fest und bestätigen dies über die Speichern-Schaltfläche.

Windows wird jetzt die von Sigel angebotene ZIP-Archivdatei herunterladen und im betreffenden Ordner speichern. Der Assistent ist aber in ein ZIP-Archiv gepackt, d.h. vor der Installation des Assistenten müssen Sie dieses Archiv mit einem Packprogramm wie WinZIP (siehe unter www.winzip.de) entpacken.

3 Starten Sie die Installationsdatei PhotoDruck-Assistent.exe per Doppelklick und lassen Sie den Assistenten installieren. Dieser wird ein Zielverzeichnis abfragen und dann die Dateien in diesen Ordner kopieren.

Nach der Installation finden Sie im Zielordner die Datei Photodruck-Assistent.htm, die Sie per Doppelklick im Internet Explorer laden können. Die Webseite stellt den Hyperlink Start PhotoDruck-Assistent bereit, über die Sie zu der bereits weiter oben gezeigten Seite gelangen. Dort können Sie über die Einträge der linken Spalte ein Fotopapierlayout wählen. Neben dem Eintrag Gestaltete Vorlagen auch den Eintrag Fotopapiere anwählen und stoßen so auf eine Reihe weiterer Vorlagen.

Die Sigel-Vorlage enthält bereits Platzhalter für die auszudruckenden Fotos. Deren Anzahl und Ausrichtung hängt dabei von der gewählten Vorlage ab. Sobald die Sigel-Vorlage in Microsoft Word geladen ist, können Sie daran gehen, diese Platzhalterbilder zu entfernen und eigenen Fotos einzumontieren. Hierzu sind folgende Schritte erforderlich.

1 Klicken Sie auf das erste zu ersetzende Bild. Der Markierungsrahmen mit den Ziehmarken an den Fotoecken muss zu sehen sein. Dann wird Word alle Aktionen auf das markierte Foto beziehen.

2 Anschließend wählen Sie im Menü Einfügen den Befehl Grafik und im Untermenü Aus Datei.

3 Sobald sich dann das Dialogfeld Grafik einfügen öffnet, suchen Sie die gewünschte Fotodatei, markieren diese per Mausklick und schließen Sie das Dialogfeld über die Einfügen-Schaltfläche.

4 Wiederholen Sie diese Schritte für die restlichen Fotos der Seite.

Tipp: Bei den Fotos müssen Sie lediglich darauf achten, dass diese im Format (Hoch- oder Querformat) der Vorlage ausgerichtet sind. Word besitzt leider keine Option zum Drehen eines Bildes. Sie müssen die Fotos daher ggf. in einem Fotobearbeitungsprogramm (z.B. XnView, www.xnview.de) um 90 Grad drehen.

Sobald Sie alle Fotos einmontiert haben, brauchen Sie die Vorlageseite nur noch zu drucken. Die Fotos werden in der richtigen Größe für die Kontaktabzüge auf dem Drucker auf einem DIN A4-Fotopapierbogen ausgegeben.

Sie arbeiten mit StarOffice oder OpenOffice.org?

Einmal bestände die Möglichkeit, die Word-Vorlagen der Firma Sigel auf die oben beschriebene Weise in StarOffice/OpenOffice.org zu laden. Im Rahmen eines Buchprojekts zu StarOffice/OpenOffice.org habe ich aber eine Beispielvorlage zum Fotodruck für den Writer dieser Office-Programm erstellt. Laden Sie diese Vorlage unter Fotodruck.swx (7 Kilobyte, aber ohne Bilder, so dass dort nur Platzhalter angezeigt werden) oder als ZIP-Archiv mit Bildern Fotodruck.zip (knapp 300 Kilobyte mit Vorlage und Musterfotos, muss entpackt werden).

1 Sobald Sie die Datei Fotodruck.swx im Writer laden, wird dieser eine Seite mit drei 9 x 13 cm Kontaktabzügen präsentieren. Lassen Sie sich dabei nicht durch fehlende Fotos (beim Download der Datei Fotodruck.swx) oder durch die "schlechte Qualität der Fotos" bei der Nutzung des ZIP-Downloads (ich habe die JPEG-Qualität der Fotos sehr stark reduziert, um die Dateien klein zu halten) stören.

 

2 Doppelklicken Sie auf das gewünschte Platzhalterfoto, wird der Writer ein Dialogfeld Grafik öffnen und die gleichnamige Registerkarte in den Vordergrund stellen.

3 Über die (rechts angeordnete) Schaltfläche des Felds Dateiname öffnen Sie nun das Dialogfeld Verknüpfen zur Auswahl der Fotodatei.

4 Suchen Sie die von Ihnen gewünschte Fotodatei, markieren diese und schließen Sie das Dialogfeld über die Öffnen-Schaltfläche.

Der Writer fügt das neue Foto mit den Abmessungen des vorherigen Fotos in der Seite ein. Sie müssen dann diese Schritte für die beiden restlichen Fotos wiederholen. Anschließend brauchen Sie die Seite nur noch zu drucken und verfügen über den gewünschten Kontaktabzug. Mit einer Scheere lassen sich die betreffenden Fotos aus dem DIN A4-Bogen ausschneiden.

Hinweis: Wer sich für Details zur Gestaltung der Fotodruck-Vorlage in StarOffice/OpenOffice.org interessiert, sei auf das von mir bei SuSE-Press publizierte Buch "Das Handbuch zu StarOffice/OpenOffice.org" verwiesen. Details finden Sie in der Rubrik "Meine Bücher" der Webseite www.borncity.de. Weitere Details zur digitalen Fotografie finden Sie in dem Titel "Digitale Fotografie - leichter Einstieg für Senioren".

Über den Autor

Günter Born schreibt seit 1987 für verschiedene Verlage zu unterschiedlichen Sachthemen. Seit dieser Zeit sind von ihm mehr als 100 Bücher und zahlreiche Zeitschriftenartikel erschienen. Einige seiner Bücher werden dabei international (u.a. durch Microsoft USA) verlegt. Seit 1993 arbeitet er als freiberuflicher Autor und enagiert sich ehrenamtlich im Bereich der Computerschulung für Senioren. Beim Markt + Technik-Verlag wurde von ihm die Buchreihe "leichter Einstieg für Senioren" konzipiert, in der auch der Titel "Digitiale Fotografie - leichter Einstieg für Senioren" erschienen ist. Der Autor ist über die Webseite www.borncity.de zu erreichen.


2004 (c) G. Born www.borncity.de